Op kölsch jesaht 2

Weisheit9

“Et muss nit stimme, et muss nor schön sin”

Es muss nicht stimmen, es muss nur schön sein.

Fantasie ist wichtiger als Intelligenz.

 

Zum Foto:
© Ralph Müller (www.mues-galerie.de)
Zu sehen ist hier ein Halver Hahn (Roggenbrötchen mit einer dicken Scheibe Gouda. Dazu Senf und gelegentlich auch Zwiebeln). Zu seiner Entstehung gibt es gleich mehrere schöne Geschichten. Welche stimmt, weiß keiner, was gut ist, weil sich so jeder die schönste aussuchen kann smiley.
Zum einen wird von einem Reisenden berichtet, der sich in Köln in einem Gasthaus niedergelassen hat, um eine kleine Stärkung zu sich zu nehmen. Angesichts des knappen Reisebudgets soll er den Köbes gefragt haben, ob er auch e halv han kann, also ein halbes Brötchen. Der Köbes kam dem Wunsch gerne nach und der Name war geboren.

Nicht weniger schön ist die Geschichte von dem Kölner Bräutigam, der sich in der misslichen Lage sah, zu seiner Hochzeitsfeier auch die Familie der Braut einladen zu müssen, die sehr zum Leidwesen des angehenden Gatten aus Düsseldorf kam. Typisch Kölner erlaubte er sich ei­nen kleinen Scherz mit der auswärtigen Verwandtschaft und kündigte groß ein Festessen mit gebratenen Hähnchen an. Statt der halben Hähnchen servierte der Köbes den Düsseldorfern jedoch wie vorher abgesprochen nur halbe Käsebrötchen. Die frisch gebackenen Schwiegereltern dürften ähnlich erstaunt aus der Wäsche geschaut haben wie noch heute manch ein Tourist.