Op kölsch jesaht 6

Weisheit6

“Met falle un opston lieren de Kinder jon.”
Mit fallen und aufstehen lernen die Kinder gehen.

Man sollte auch nach Rückschlägen nicht aufgeben.

 

Zum Foto:
© Birgit Maifeld
Zu sehen ist hier der Ausgang von den Kabinen zum Stadion. Traditionsgemäß gehen die Kölner Spieler durch die rechte Tür aufs Spielfeld, die Gegner durch die linke. Dadurch macht sich der FC Köln die Wirkung des Primings zu Nutze. Damit bezeichnet man vereinfacht gesagt eine Art Prägung des Denkens, die in der Regel nicht bewusst wahrgenommen wird, aber Einfluss auf unser Denken und Verhalten hat. Die verblüffende Wirkung von Priming konnte in vielen Versuchen nachgewiesen werden, so konnten Mathematikstudentinnen z.B. schlechter rechnen, wenn man sie vorher auf ihr Geschlecht hingewiesen hatte und Studenten gingen langsamer, wenn ihnen vorher Bilder von alten Menschen gezeigt wurden*.

Was nun der Anblick des Hinterteils von Hennes bei den Spielern der gegnerischen Mannschaft bewirkt, wurde bisher nicht eingehend untersucht. Festhalten kann man aber, dass der FC trotz zahlreicher Rückschläge und mittlerweile 5 Abstiegen nie aufgegeben hat. Und vielleicht lernt er dadurch ja auch irgendwann Fußball spielen smiley_zwinker.

 

*Spencer, Steven / Steele, Claude / Quinn, Diane (1999): Stereotype Threat and Women’s Math Performance
Bargh, John / Chen, Mark / Burrows, Lara (1996): Automaticity of Social Behavior: Direct Effects of Trait Construct and Stereotype Activation on Action