Op kölsch jesaht 8

Weisheit8

“Et es esu un wann et sich nit ändert, bliev et och esu.”
Es ist so und wenn es sich nicht ändert, bleibt es auch so.

Kölscher Pragmatismus.

 

Zum Foto:
© Birgit Maifeld
Zu sehen hier der Historische Gewölbekeller aus einem Gründerzeithaus in der Palmstraße. Dieses wurde 1883 nach Abriss der mittelalterlichen Stadtmauer (1881) über dem verfüllten Wallgraben gebaut. 1902 wurde das Haus von der Familie Josuweck gekauft und der historische Keller liebevoll restauriert. Ein wahrhaft verborgenes Goldstück.

Den Keller kann man übrigens hin und wieder besichtigen, zum Beispiel am Tag des Offenen Denkmals.